Werkzeugstahl Bleche

21 Produkte gefunden
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 2,8  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 33 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 3,8  mm
Breite: 700  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 44,2 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 5  mm
Breite: 660  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 54,8 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 6,4  mm
Breite: 650  mm
Länge: 1.950  mm
ca. 67,3 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 6,8  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 80,1 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 2  mm
Breite: 660  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 21,9 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 4,4  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 51,9 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 3,8  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.100  mm
ca. 47 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 6,6  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 77,8 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 3  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 35,4 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 4,4  mm
Breite: 650  mm
Länge: 1.950  mm
ca. 46,3 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 2,3  mm
Breite: 660  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 25,2 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 10,5  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 123,8 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 5,4  mm
Breite: 810  mm
Länge: 2.100  mm
ca. 76,2 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 5,4  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 63,6 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 3,3  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 38,9 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 2,5  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 29,5 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 2  mm
Breite: 660  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 21,9 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 2,5  mm
Breite: 660  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 27,4 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 7,3  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 86 kg / Stück
Friedr. Lohmann GmbH
Verfügbarkeit
Dicke: 3,5  mm
Breite: 710  mm
Länge: 2.000  mm
ca. 41,3 kg / Stück
  • 1(current)

Werkzeugstahl Bleche

Allgemeine Informationen

Bleche aus Werkzeugstahl werden, wie alle Werkzeugstähle, wegen ihrer für bestimmte Anwendungen günstigen Eigenschaften verwendet: ihrer hohen Härte, ihrem hohen Verschleißwiderstand und ihrer guten Zähigkeit.

Typischerweise werden Werkzeugstähle nach der Oberflächentemperatur eingeteilt, die beim Einsatz erreicht wird:

  • Kaltarbeitsstähle,
  • Warmarbeitsstähle,
  • Schnellarbeitsstähle.

 

Merkmale

Nach DIN EN ISO 4957 werden Werkzeugstähle nach ihrem Einsatzzweck in folgende Gruppen eingeteilt:

Kaltarbeitsstähle sind Stähle für Anwendungen bis etwa 200 °C Oberflächentemperatur. Kaltarbeitsstähle besitzen eine hohe Ausgangshärte, die mit Temperaturen über 200 °C jedoch stark abfällt. Sie werden unterschieden nach Stählen für Werkzeuge zur spanenden Bearbeitung (Zerspanungswerkzeuge wie Bohrer, Fräser, aber auch Feilen, Sägen oder Werkzeuge für die Holzbearbeitung), zur spanlosen Umformung (Stanz- und Prägewerkzeuge, Maschinenmesser, Kaltwalzen, Ziehwerkzeuge, Kaltpress-, Tiefzieh- und Drückwerkzeuge) sowie für sonstige Kaltbearbeitung (Pressluftwerkzeuge im Bergbau, Zerkleinerungsanlagen in der Agrarwirtschaft).

Warmarbeitsstähle sind Stähle für Anwendungen bis etwa 400 °C Oberflächentemperatur. Das sind zum Beispiel Schmiede-, Strang- und Warmpresswerkzeuge, Gesenke, Warmwalzen sowie Spritzgießwerkzeuge. Warmarbeitsstähle haben eine geringere Ausgangshärte als Kaltarbeitsstähle.

Schnellarbeitsstähle oder Schnellstähle, sind eine hochlegierte Sonderform der Werkzeugstähle, die eine hohe Warmhärte sowie eine Anlassbeständigkeit bis zu etwa 600 °C aufweisen. Zudem besitzen sie einen großen Verschleißwiderstand. Schnellarbeitsstähle (oft HSS für High Speed Steel abgekürzt) werden hauptsächlich für spanende Bearbeitung verwendet. Typische Produktbeispiele sind Fräswerkzeuge, Bohrer oder Drehmeißel.

Stähle für Kunststoffformen sind Stähle, an die unter anderem hohe Ansprüche an die Zerspanbarkeit gestellt werden. Der dafür erforderliche Schwefelgehalt kann jedoch die Oberflächenqualität beeinträchtigen. Von Stählen für Kunststoffformen wird darüber hinaus häufig eine besondere Korrosionsbeständigkeit verlangt.

 

Herstellung

Bleche aus Werkzeugstahl werden sowohl auf der „Eisenerzroute“ - also durch Eisenerz-Reduktion in einem Hochofen – als auch über die „Elektroroute“, also durch das Einschmelzen von Stahlschrott in Elektrostahlwerken, hergestellt.

Wie die einzelnen Sorten der Werkzeugstähle legiert werden, hängt vom Einsatzzweck ab. Ein Schnittwerkzeug benötigt zum Beispiel eine hohe Härte und Verschleißfestigkeit, ein Umformwerkzeug hingegen sollte neben Festigkeit auch eine erhöhte Zähigkeit besitzen. Gängige Legierungselemente sind Chrom, Kobalt, Mangan, Molybdän sowie Nickel, Stickstoff, Vanadium und Wolfram.

Ein Veredelungsschritt bei der Herstellung (nicht nur) von Werkzeugstählen stellt das Elektroschlacke-Umschmelzverfahren, genannt ESU-Verfahren, dar. Bei diesem metallurgischen Verfahren wird durch Abscheiden nicht gewünschter Bestandteile aus der Schmelze die Reinheit des Stahls erhöht. ESU-Qualitäten besitzen verbesserte technologische Eigenschaften.

Werkzeugstähle erhalten ihre entscheidenden Gebrauchseigenschaften durch die Wärmebehandlung. Vor allem die Härte des Werkstoffs wird über diesen Produktionsschritt eingestellt. Der Prozess der Wärmebehandlung umfasst oft mehreren Stufen, bei der die Werkstücke auf Temperaturen zwischen 800 und 1.100 °C erwärmt werden und anschließend nach festgelegten Mustern abgekühlt werden – wobei diese Schritte auch mehrfach durchlaufen werden können.

 

Produktformen

Bleche sowie Bänder aus Werkzeugstahl werden als kalt- und warmgewalztes Produkt gehandelt, das Abmessungsprogramm ist verglichen mit herkömmlichen Blechgüten jedoch deutlich kleiner. Übliche Abmessungen reichen von 2 bis 8 mm Dicke, es sind aber auch dünnere und dickere Bleche verfügbar. Standardlängen und -breiten von Blechen auch Werkzeugstählen reichen etwa von 1.000 x 1.000 mm bis 2.000 x 2.500 mm.

 

Anwendung

Aus Blechen und Bändern aus Werkzeugstählen werden Werkzeuge zum Bearbeiten aller Arten von Werkstoffen gefertigt – Metalle, Holz, Steine und Keramik sowie Kunststoffe. Werkzeuge aus Werkzeugstahl werden sowohl für die spanende Bearbeitung als auch für die spanlose Formung von Werkstoffen eingesetzt. Beispiele für die Verwendung von Blechen aus Werkzeugstahl sind Warmschermesser, Kunststoffformen, Schnecken und Zylinder und viele mehr.

 

Vorteile

  • hohe Zugfestigkeit
  • hohe Verschleißfestigkeit
  • hohe Härte
  • hohe Zähigkeit
  • Anlassbeständig
  • für hohe Arbeitstemperaturen geeignet (bis 400 °C)
  • zum Teil korrosionsbeständig
  • zum Teil gut zerspanbar
  • gute Durchhärtung
  • gute Schneidhaltigkeit

 

XOM

Auf unserer Plattform bieten wir Bleche aus Werkzeugstahl in verschiedenen Ausführungen und Abmessungen an:

zum Beispiel in den Werkstoffen 1.2379 und 1.2436 in Abmessungen von 1.000 bis 2.499 Länge, einer Breite unter 1.000 mm und einem Dickenspektrum von 2 bis über 10 mm.